Schönere Haut dank Dermaroller-Behandlung

0

Eine strahlende Haut symbolisiert Jugend und Schönheit. Dabei beeinträchtigen Narben, Falten und Pigmentflecken deren Gesamtbild. Leiden die Patienten unter trockener, schlaffer oder unreiner Haut, interessieren sie sich beispielsweise für eine Dermaroller-Behandlung in Wien. In der österreichischen Hauptstadt befindet sich die Klinik JUVENIS, in der das Microneedling durch ausgebildete medizinische Kosmetikerinnen erfolgt. Die Kunden kommen in ein professionelles Umfeld, in dem sie ein qualitativ hochwertiger Service erwartet.

Der Ablauf der Dermaroller-Behandlung in Wien

Bevor die Patienten an dem Microneedling teilnehmen, erhalten sie eine umfassende Beratung. Sie erfahren, welche Ergebnisse die Dermaroller-Behandlung in Wien erbringt und welche Kosten auf sie zukommen. Diese orientieren sich vorrangig an dem behandelten Dermatom. Vor dem Therapiebeginn präparieren die Mitarbeiter von JUVENIS die jeweilige Hautstelle mit einer betäubenden Salbe. Sie schützt die Kunden vor einem Schmerzempfinden. Aufgrund der Creme und der schonenden Behandlungsweise gilt das Microneedling als sicher und schmerzarm.

Nachdem die Salbe einwirken konnte, reinigen die Angestellten die Körperregion. Auf die Weise verhindern sie, dass Erreger in die winzigen Wunden, die bei der Dermaroller-Behandlung entstehen, eindringen. Nach der Säuberung kommt das Microneedling-Gerät zum Einsatz. An ihm befindet sich eine Vielzahl von kleinen Nadeln, die mikroskopische Punktierungen in der obersten Hautschicht hinterlassen. Durch die unscheinbaren Verletzungen setzt in der Epidermis der Wundheilungsprozess ein. Dabei regenerieren sich die Zellen. Gleichzeitig regt die Dermaroller-Behandlung die Kollagenproduktion in der Haut an.

Strahlende Haut durch das Microneedling

Zu den Nebenerscheinungen des Dermaroller-Verfahrens gehört eine anfänglich gerötete Haut. Die Verfärbung verschwindet innerhalb kurzer Zeit, danach beginnt der Heilungsprozess. Im Zuge dessen bilden sich neue Hautzellen, die zu einer optischen Verjüngung der Epidermis führen. Für einen vollständigen Behandlungserfolg nehmen die Patienten vier Sitzungen wahr. Diese finden im Abstand von drei Wochen bis zu einem Monat statt. Der Zeitaufschub erhält Priorität, um die Regeneration der obersten Hautschicht sicherzustellen.

Wie lange der Wundheilungsprozess dauert, hängt vom Stoffwechsel des Kunden ab. In der Regel erkennt dieser die verbesserte Hautstruktur nach drei bis sechs Monaten nach der Dermaroller-Behandlung in Wien.

Teilen.

Über Autor

Wir von vollgutleben.at informieren Sie über die Themen Urlaub, Freizeit und Wellness. Die Redaktion gibt Ihnen Tipps und Empfehlungen für die angesprochenen Themen.

Kommentare sind geschlossen.

Datenschutzinfo